Vertreterversammlung 2021

Mit Datum 21. Juni 2021 fand die diesjährige Vertreterversammlung der Wohnungsgenossenschaft Köln-Sülz eG erstmalig digital statt. Aufgrund der weiterhin anhaltenden Corona-Pandemie war keine Präsenzveranstaltung, wie all die Jahre zuvor, möglich.

Dank guter Vorbereitung und Ausarbeitung der wichtigsten Themenschwerpunkte konnten Aufsichtsrat und Vorstand die Vertreterinnen und Vertreter über die aktuellen Projekte der Genossenschaft informieren sowie zustimmungspflichtigen Entscheidungen abfragen.

So wurde kurz über das Projekt in der Boltensternstraße 14a berichtet. Hier konnten 11 Mietparteien im Juni 2020 ein neues Zuhause finden. Die Bauarbeiten Marsiliusstraße/Palanter Straße gehen weiter zügig voran und auch in Köln-Zollstock sind große Fortschritte bei der Erweiterung der Vorgebirgsgärten sichtbar. Neben den Neubauvorhaben wurde aber auch in Modernisierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen investiert. Sicherlich eine der größten Modernisierungsmaßnahmen, mit Anbringung von Balkonen, fand in der Wohnanlage Gerolsteiner Straße/ Blankenheimer Straße / Auerbachplatz statt.

Ungeachtet all dieser Maßnahmen kann die Wohnungsgenossenschaft Köln-Sülz eG aber auch in 2020 ihr konstantes Geschäftsergebnis fortsetzen und beschließt wie bereits in den vergangenen Jahren eine 4% Dividende.

Den aktuellen Geschäftsbericht 2020 haben wir für Sie auf unserer Website unter nachfolgendem Link veröffentlicht: Geschäftsbericht 2020

In diesem Jahr standen Thomas Römer und Stephan Porsch turnusmäßig zur Aufsichtsrats-Wiederwahl an, da sie das Ende Ihrer Amtszeit erreicht hatten. Beide wurden mehrheitlich von den Vertretern nun für weitere drei Jahre gewählt.

Für die restliche Aufsichtsratsamtszeit des im Jahr 2020 ausgeschiedenen Thomas Wieler, stellten sich zur Wahl Ulrich Bischoff, Dr. Eva Bürgermeister, Dennis Decrouppé, Alexander Gewehr, Thomas Knechten und Judith Schäfer.

Alle Kandidaten stellten sich persönlich kurz den Vertretern in der digitalen Sitzung vor. Bereits im Vorfeld hatten wir den Vertreterinnen und Vertretern jedoch einen kleinen Steckbrief der Interessenten zur Verfügung gestellt. Am Ende fiel die Wahl auf Frau Dr. Eva Bürgermeister. Sie wird nun den Aufsichtsrat verstärken.